Sonntag, 23. September 2018

Logo

News

 

"Hallo Auto!" in Strem

21.09.2018

Am 19. September 2018 fand im Altstoffsammelzentrum Strem die Aktion "Hallo Auto!" des ÖAMTC statt. Bei dieser Aktion haben Kinder der 3. Klasse der Volksschule die Möglichkeit die Veränderung des Bremsweges bei trockener bzw nasser Fahrbahn selbst zu erleben. Durch diese Erfahrung, sollten Fahrbahnen möglichst nur an gesicherten Übergängen überquert bzw. die Fahrbahn vor einem herannahenden Fahrzeug nicht mehr betreten werden. Die Freiwillige Feuerwehr Strem unterstützte diese Aktion durch das Bewässern der Fahrbahn. Insgesamt waren 10 Schüler der Volksschulen Heiligenbrunn und Strem sowie deren 2 Lehrerinnen anwesend. Ausserdem waren zwei Polizistinnen der PI Strem, eine Instruktorin der ÖAMTC Verkehrserziehung sowie zwei Mann der FF Strem mit RLF vor Ort.

IMG 20180919 WA0005

Verfasser: Petz Hans Peter

 

Atemschutzleistungsprüfung

12.09.2018

Am Samstag den 8. September fand die Atemschutzleistungsprüfung des Bezirkes Güssing in Punitz statt. 24 Trupps stellten sich dieser Herausforderung.

Bei dieser Prüfung geht es in erster Linie um genaues Arbeiten und die Festigung der gelernten Handgriffe für den Einsatz. Auch aus unserer Wehr trat ein Trupp zur Prüfung an und Bestand das Leistungsabzeichen in der Kategorie Silber mit Erfolg.

Die Feuerwehr Strem gratuliert Daniel Garger, Dietmar Kroboth und Christoph Plank zum bestandenen Abzeichen! 

IMG 20180910 WA0000

Verfasser: Petz Hans Peter

 

Zugsübung

01.09.2018

Am Samstag den 01.09.2018 wurde eine Übung gemeinsam mit den Feuerwehren Sumetendorf, Steinfurt und Moschendorf abgehalten.

Thema der Übung war das Herstellen einer Zubringleitung für das RLF Strem. Dafür musste das KLF Strem vom Strembach ansaugen. Durch die Regenfälle am Nachmittag war die Uferböschung sehr matschig und das Hinunterbringen der TS zur Ansaugstelle musste mit großer Sorgfalt vorgenommen werden. Trotz des Regens war der Wasserstand der Strem so niedrig, dass die vier Sauger der KLFs gerade so ausreichend waren, um die Wasseroberfläche zu erreichen.

Danach verlängerte das LF Moschendorf die Zubringleitung. Sie mussten sicherstellen, dass der Verkehr hinreichend vor der Feuerwehrübung gewarnt wurde und setzten Warnsignnale und Blitzleuchten ein. Als nächstes übernahm das KLF Steinfurt. Sie mussten die Zubringleitung über eine unübersichtliche, und ungewöhnlich stark befahrene Kreuzung führen. Dafür wurde eine Schlauchbrücke und Lotzen eingesetzt. Als Letzte musste das KLF Sumetendorf die Lücke zum RLF Strem schließen. Sie mussten über eine enge Schotterstraße, die noch links und rechts von Zäunen und Gebäuden eingegrenzt ist, die Zubringleitung schleißen. Dabei musste sichergestellt werden, dass genügend Platz frei blieb, damit andere Einsatzfahrzeuge noch zur Einsatzstelle fahren konnten.

Das RLF Strem baute mit Hilfe der freien Kräfte der KLFs den Wasserwerfer, vom Dach des RFLs ab uns verwendete den Bodenaufsatz um den Werfer in nicht befahrbaren Gelände einzusetzen. Des Weiteren wurde mit einem Verteiler, einem Stützkrümmer und einem B-Rohr ein Behelf-Wasserwerfer aufgebaut.

Zum Abschluss wurde noch ein Angriff mit einem C-Rohr vorgenommen. Durch die massenhafte Wasserabnahme beim RLF wurde die Wasserversorgung auf die Probe gestellt, was die einzelnen Maschinisten sehr forderte.

img 2896

Verfasser: Schweitzer Andreas

Zu den Fotos

 

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person (T2)

15.08.2018

Am Mittwoch den 15. August wurde die FF Strem um 8:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B56 Fahrtrichtung Moschendorf kurz vor dem Kreisverkehr alarmiert. Unverzüglich rückten RLF und KLF Strem mit 18 Mann zum Einsatz aus.

Am Unfallort stellte sich die Lage wie folgt dar: Aus unbekannter Ursache kam ein Fahrzeug rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Strassengraben, wo es in Schräglage zu stehen kam.
Eingeklemmte gab es bei dem Unfall keine, die Person war ansprechbar und offenbar nicht schwer verletzt.
Es waren bereits Passanten an der Einsatzstelle und betreuten die Lenkerin.
Die Polizei und die Rettung waren alarmiert.

Bis zum Eintreffen der Rettung betreuten wir die Lenkerin und in weiterer Folge unterstützten wir die Sanitäter bei ihren Tätigkeiten um die Person aus dem Fahrzeug und in den RTW zu bringen.

Im Anschluss bestand unsere Aufgabe darin, das kaputte Fahrzeug zu bergen und im ASZ Strem gesichert abzustellen.
Während des Einsatzes war die B56 nur erschwert passierbar bzw. bei der Fahrzeugbergung komplett gesperrt.

Nach ca. 1 Stunde konnten wir ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Am Einsatzort waren:

  • Rotes Kreuz mit RTW und 3 Sanitätern,
  • PI Strem mit 2 Fahrzeugen und 4 Beamten,
  • FF Strem mit 2 Fahrzeugen und 18 Feuerwehrmitgliedern

IMG 20180816 WA0006 

Zu den Bildern

Verfasser: Petz Hans Peter

 

Dorffest 2018

14.08.2018

Dorffest2018

 

Baum blockierte Güterweg

13.07.2018

Am Freitag den 13. Juli wurde die FF Strem telefonisch von der PI Strem zu einem technischen Einsatz alarmiert.

Aus unbekannter Ursache stürzte ein Baum über den Güterweg Strem - Urbersdorf. Unverzüglich rückte RLF Strem mit 2 Mann aus. Mit der Motorsäge wurde der Baum zerteilt und von der Strasse entfernt. Anschliessend wurde die Strasse von Laub und Astmaterial gereinigt.

Nach ca 30 Minuten konnten wir ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Verfasser: Garger Daniel

Drucken E-Mail

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen